Bild: BUEL® H
PDF Download

BUEL® H

Hauptverwendungszweck ist der Einsatz als Bremslüftgerät für nahezu alle industriellen Anwendungen und Einsatzgebiete. BUEL® Geräte setzen neue Standards beim Betrieb von Scheiben- und Trommelbremsen sowie bei Rad- und Fahrwerkbremsen.

Sprechen Sie jetzt mit unseren Ingenieuren und Supportern über Ihre Lösung mit BUEL®.

Mehr Informationen

  • Neues Wirkprinzip
  • Druckerzeugung durch Zahnradpumpe
  • Schnelle Schließzeiten
  • Energieeinsparung durch Aussetzbetrieb
  • Fail-Safe-Prinzip
  • Redundantes Ventilsystem
  • Kompakte Abmessungen
  • Komplette Steuerung im Anschlusskasten
  • Automatische Kompensation von Druckverlusten
  • Geringe Eigenerwärmung
  • Großer Temperatureinsatzbereich in der Standardausführung
  • Geringes Füllvolumen
  • Geringes ökologisches Gefährdungspotential
  • Hohe Schutzart
  • Stufenlos einstellbare Schließzeit
  • Gelenkkopfeinsatz zur Kompensation von Querkräften und Fluchtungsfehlern bis +/- 3°
  • Einheitliches Design
  • Geringes Gewicht, günstiges Masse-Leistungsverhältnis

 

Elektrische Ausführung
Die BUEL® H Geräte werden mit Drehstromspannungen von 220 V bis 690 V bei 50 Hz oder 60 Hz betrieben.

Schutzart
Alle elektrischen Komponenten der BUEL® H Geräte befinden sich geschützt vor Umgebungseinflüssen im Inneren. BUEL® H Geräte besitzen die Schutzart IP 65. Optional ist die Schutzart IP 67 möglich.

Betriebsarten (BG1 bis BG3)
BUEL® H Geräte arbeiten im Aussetzbetrieb unabhängig von der technologisch notwendigen Betriebsart. Eine Begrenzung der Einschaltdauer ist nicht erforderlich. Nach Erreichen der Endlage (Bremse offen) schaltet der Motor ab. Für den Fall, dass die Endlage innerhalb einer festgelegten Zeit (4s) nicht erreicht wird, erfolgt intern eine Abschaltung.

Einsatztemperaturbereich
BUEL® H Geräte sind bei Umgebungstemperaturen von standardmäßig -30°C bis +60°C einsetzbar. Für abweichende Umgebungstemperaturen ist der konkrete Einsatzfall mit PINTSCH BUBENZER abzustimmen.

Betauungsschutz
Für Anwendungen im maritimen Bereich kann optional eine Beheizung der Motorwicklung als Betauungsschutz erfolgen.

Als Heizspannungen sind möglich:
> 110 bis 120 V AC 50 Hz oder 60 Hz
> 220 bis 240 V AC 50 Hz oder 60 Hz

Hydraulikmedium
Die BUEL® H Geräte werden standardmäßig mit einem synthetischen Hochleistungs-Hydrauliköl PENTOSIN CHF 11S befüllt. Dieses Hydraulikmedium gewährleistet den Betrieb der Geräte im gesamten angegebenen Temperaturbereich.

Der Einsatz eines biologisch abbaubaren Hydraulikmediums ist in Abstimmung mit dem Hersteller möglich.

Einbaulagen
Die BUEL® H Geräte sind vorzugsweise vertikal (Kolbenstange oben) zu betreiben. Dabei ist eine Abweichung von +/- 30° aus der Senkrechten zugelassen. Ein horizontaler Einbau ist als Option möglich (bei Bestellung angeben).

Aktualisiert:
Ansichten: 

Weitere BUEL®